Schlagwörter

, ,

Zutaten für 4 Portionen

500 g Mehl
1/2 Stk.frische Hefe (oder stattdessen 1 Päckchen Trockenhefe)
50 g Zucker
250 ml Milch
1 TL Salz
1 großes Ei oder 2 kleine
50 g Butter oder Margarine
1 Frittierfett zum Ausbacken
1 Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung
Die Hefe mit etwas Zucker und ein wenig lauwarmer Milch verrühren. In der Mitte des Mehls eine Vertiefung machen, darin einen Teil des Mehls mit der Hefemischung zu einem dickflüssigen Vorteig anrühren, diesen leicht mit Mehl bestäuben und in einer zugedeckten Schüssel etwa eine halbe Stunde warm stellen. Zucker, Salz und lauwarme Milch zum Vorteig dazugeben und alles verrühren. Eier, zerlassene Butter und so viel Milch dazugeben, dass ein zarter Teig entsteht. Den Teig so lange rühren, bis er Blasen schlägt und sich vom Löffel löst. Schüssel mit dem Teig wieder zudecken und noch einmal eine halbe Stunde warm stellen.
Ganz mutige und erfahrene Hefeteighersteller geben einfach alle Zutaten zusammen, kneten daraus einen Teig und lassen diesen ordentlich lange gehen.
Dann den Teig fingerdick ausrollen (bitte nicht viel dicker, eher dünner, denn der Teig geht im heißen Fett noch stark auf), Vierecke ausschneiden und sie im heißen Fett kurz backen, bis sie goldbraun sind.
Noch warm mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Quelle: http://www.kochmeister.com/r/46356-schmalzgebck.html

Advertisements